âœđŸ»Die Top 3 Blogartikel

Die beliebtesten BeitrÀge (Stand: Mai 2019)

Seit Oktober 2017 können Sie regelmĂ€ĂŸig mindestens 2x pro Woche in unseren Blogartikeln schmökern. Jeweils am Montag und am Donnerstag erfahren Sie Interessantes aus der Geschichte des 15. Bezirks Rudolfsheim-FĂŒnfhaus. Aber auch das aktuelle Geschehen wird beleuchtet.

Vom Schreiben & Lesen

Bisher sind 196 Artikel erschienen , die fast 7000 mal aufgerufen wurden.

In unserer Rubrik „Bild des Monats“ zeigen wir Ihnen 1x pro Monat jeweils am ersten Montag des Monats historische Schmankerln aus unserem Sammlungsbestand. Weitere Themen – ebenfalls an Montagen – sind die „Bezirks(Museums)-NEWS“ (Neuigkeiten aus dem 15. Bezirk & dem Bezirksmuseum), „Wussten Sie, dass …“ (Interessantes & Ungewöhnliches aus der Geschichte des 15. Bezirks) und das „Zitat des Monats“ (Aussagen berĂŒhmter Persönlichkeiten zu den Themen „Zeit“, „Geschichte“, „Vergangenheit“, etc.).

Die Top 3 – Sport und KriminalfĂ€lle

Serie „Sex & Crime in Rudolfsheim“

Barbara BĂŒchner ist unsere Expertin fĂŒr historische Verbrechen und Polizeiarbeit. 2018/19 hat sie eine Serie zum Thema „Sex & Crime in Rudolfsheim“ verfasst.

Ihre Geschichte vom MotorfĂŒhrer Johann PrĂŒgl, der 1905 die Dienstmagd Bertha Böhm ermordete, schafft es auf Platz 1 der beliebtesten Blogartikel.

Rapid & Rudolfsheim-FĂŒnfhaus

Beide Teile des Gastartikels von Christian Bruckner ĂŒber den „Lost Ground Rudolfsheimer Sportplatz“ schafften es in die Top 3.


Unser weiteres Programm finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ich wĂŒnsche Ihnen einen wunderschönen Tag!
Ihre Brigitte Neichl


Urban sChOOL Space

Ein Stadt-, Schul-, Lebensraumprojekt

28.+29.5.2019, Berufsschule fĂŒr BĂŒrokaufleute, 1150 Wien, Meiselstraße 19

Die Ausstellung widmet sich dem 15. Bezirk als Stadt- und Lebensraum, in dem der Schule als Raum eine besondere Bedeutung zukommt.

Die Ausstellung gliedert sich in mehrere Teilbereiche, die die Themen GRÜNE SCHULE, PERSPEKTIVEN I– der 15. Bezirk „aus luftiger Höhe“ und „zu ebener Erd'“, EINSAMKEIT – Das einsame Einhorn vs. HONEYMOON im Playmoland, sowie PERSPEKTIVEN II – Wir sind die SchĂŒlerInnen umfassen.

Dazu findet jeweils von 13.45 bis 14.30 eine interaktive Performance des Wiener Klassenzimmertheaters statt. Das Klassenzimmertheater auf Facebook.

Einfach vorbei kommen. Ohne Anmeldung.

WO?
Aula der Berufsschule Meiselstraße 19, 1.stock, dann ins Zwischengeschoss weitergehen.

Was ist das Klassenzimmertheater?

Klassenzimmertheater heißt Theater im Klassenzimmer. Der Schauspieler / die Schauspielerin, der / die mit einem Regisseur / einer Regisseurin ein StĂŒck erarbeitet hat, kommt in einen Klassenraum – ein Klassenzimmer- und spielt dort das StĂŒck. Das StĂŒck ist inhaltlich und konzeptionell auf die Situation im Klassenzimmer zugeschnitten.

Das Team besteht aus ein oder zwei SchauspielerInnen und einer TheaterpÀdagogin. diese kommen in die jeweilige Klasse.

Das Wiener Klassenzimmertheater erarbeitet pro Saison 3 Neuproduktionen, jeweils eine fĂŒr die Volksschule, die Unterstufe/Hauptschule und die Oberstufe/Berufsbildende Schule.

Wichtig ist Ihnen bei der Auseinandersetzung mit Themen, die SchĂŒlerInnen interessieren, dass sie diesen auf Augenhöhe begegnen. Die Themen sind so aufbereitet, dass sich die SchĂŒlerInnen nicht belehrt sondern verstanden fĂŒhlen, denn nur so sehen sie die Chance gegeben in einen echten Dialog zu treten.

Nur so bieten sie die ReibungsflĂ€che fĂŒr eine Kommunikation, die „echt“ ist und den SchĂŒlerInnen die Möglichkeit gibt, ihren wirklichen Gedanken und GefĂŒhlen Raum zu geben.


Liebe Leserin, lieber Leser!

Ihnen fehlt etwas? Sie haben weiterfĂŒhrende Informationen?
Dann schreiben Sie doch einfach einen Kommentar. NĂŒtzliche Inhalte mit Quellenangabe bauen wir – mit Verweis auf Ihren Kommentar – gerne noch in den Text ein. Alternativ können Sie uns auch ein Mail an office@bm15.at schicken!

Oder wie es Anton Ziegler 1828 (*) so schön ausgedrĂŒckt hat:

Jede Belehrung und Berichtigung, welche in Beziehung auf grĂ¶ĂŸere Vervollkommnung und Gemeinnutzmachung dieser Herausgabe beabsichtigt ist, wird mit dem ausgezeichnetsten Danke empfangen.

(*) Wiens nÀchste Umgebungen an den Linien, herausgegeben von Anton Ziegler und Carl Graf Vasquez, Wien 1827-1828

GefÀllt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren FreundInnen!

Schaut mal, ich hab was Interessantes auf WIENfĂŒnfzehn entdeckt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s