⏰🚂Zeitreise – Von der Kaiserin Elisabeth-Westbahn zur Westbahn-City

Historische Orte neu interpretiert: Volksschul-Projekt 2019

Das Bezirksmuseum Rudolfsheim-FĂŒnfhaus und eine Klasse der Volksschule Friedrichsplatz haben sich zusammen getan.

Verena Hinteregger, Lehrerin einer 1. Klasse und Brigitte Neichl, Leiterin des Museums waren die die Projektleiterinnen. Gefördert wurde das Projekt von KulturKontakt Austria.

Seit Februar 2019 arbeiten die beiden zusammen. Im Juni endet das Projekt.

Was waren die Ziele des Projekts?

Kennenlernen des Lebensraums „Bezirk“ und der eigenen Geschichte der Kinder und der Vergangenheit ihrer unmittelbaren Lebensumgebung. Erlangen von Sicherheit und Zugehörigkeit. Spurensuche in der unmittelbaren Lebensumgebung. Interpretation historischer Orte mit unterschiedlichen Medien (Fotografie, Tonaufnahmen).

Historischer Ort Westbahnhof

Die Kinder erlebten eine PrĂ€sentation ĂŒber die Geschichte des Westbahnhofs im Museum.

Das Projekt Zeitreise

1859: Eröffnung des Westbahnhofs

Bahnhof der Kaiserin Elisabeth Westbahn – Westbahnhof – heute Westbahn City

1945: Der Westbahnhof wird zerstört

Abriss & Neubau des Westbahnhofs (1950)

1951: Eröffnung des neuen Westbahnhofs

1958: Benennung des Europaplatzes

Statue der Kaiserin Elisabeth

2008-2011: Der Westbahnhof wird zur Westbahn-City

3 ausgewĂ€hlte Objekte fĂŒr die „Zeitreise“

Die Kinder zeichneten und fotografierten 3 ausgewÀhlte Objekte beim und im Westbahnhof.

Der Europaplatz-Gedenkstein wird fotografiert und gezeichnet

Am 21.5.1958 wurde der Platz vor dem Westbahnhof in Europaplatz benannt. Damit sollte der – besonders von BĂŒrgermeister Franz Jonas (1899-1974) propagierte – Europagedanke dokumentiert werden.

Das Denkmal „FĂŒr das Kind“ beeindruckt die Kinder sehr

Die Bronzeskulptur zur Erinnerung an die „Kindertransporte“ zur Rettung jĂŒdischer Kinder vor den Nazis steht in der Eingangshalle des Westbahnhofs.

Sie stammt von der in Venezuela geborene Londoner Bildhauerin Flor Kent. AnlĂ€sslich des 70. Jahrestages des “Anschlusses”, 2008, wurde die Statue eingeweiht.

Das Denkmal erinnert daran, dass im Zeitraum von neun Monaten 1938 und 1939 – noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs – 10.000 meist jĂŒdische Kinder aus Deutschland, Österreich, der Tschechoslowakei und Polen vor der Verfolgung durch das NS-Regime gerettet. Die meisten sahen ihre Eltern nie wieder!

Zeitreise mit Sisi

Eine Zeitreise – Die Statue von Kaiserin Elisabeth im alten Westbahnhof – davor die Klasse der Volksschule Friedrichsplatz mit ihrer Lehrerin Verena Hinteregger(hinten links) und Museumsleiterin Brigitte Neichl (Montage)

Was noch folgt …

Im Juni wird noch ein von den Kindern gestaltetes Projektbuch fertig gestellt. Ebenso wird eine Podcast-Episode im Rahmen von FĂŒnfzehn Minuten ĂŒber den FĂŒnfzehnten produziert. Sobald diese online ist, werden Sie im Blog und auf unserer Webseite informiert.


Liebe Leserin, lieber Leser!

Ihnen fehlt etwas? Sie haben weiterfĂŒhrende Informationen?
Dann schreiben Sie doch einfach einen Kommentar. NĂŒtzliche Inhalte mit Quellenangabe bauen wir – mit Verweis auf Ihren Kommentar – gerne noch in den Text ein. Alternativ können Sie uns auch ein Mail an office@bm15.at schicken!

Oder wie es Anton Ziegler 1828 (*) so schön ausgedrĂŒckt hat:

Jede Belehrung und Berichtigung, welche in Beziehung auf grĂ¶ĂŸere Vervollkommnung und Gemeinnutzmachung dieser Herausgabe beabsichtigt ist, wird mit dem ausgezeichnetsten Danke empfangen.

(*) Wiens nÀchste Umgebungen an den Linien, herausgegeben von Anton Ziegler und Carl Graf Vasquez, Wien 1827-1828

Sie möchten die Arbeit des Bezirksmuseums mit einer Spende unterstĂŒtzen?

€ 10,- spenden
€ 20,- spenden
€ 50,- spenden

GefÀllt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren FreundInnen!

Schaut mal, ich hab was Interessantes auf WIENfĂŒnfzehn entdeckt!

Hier unsere neuesten BlogbeitrĂ€ge zum Reinschmökern 😉

Jeden Montag finden Sie bei uns abwechselnd folgende Rubriken:

„Bild des Monats“
historische Schmankerln aus unserem Sammlungsbestand

„Bezirks(Museums)News & Oldies“
Neuigkeiten aus Gegenwart & Vergangenheit aus dem 15. Bezirk & dem Bezirksmuseum

„History & Crime“
Historische KriminalfÀlle auf dem Gebiet des heutigen 15. Bezirks um 1900.

„Zitat des Monats“
Aussagen berĂŒhmter Persönlichkeiten (aus dem 15. Bezirk) u.a. zu den Themen „Zeit“, „Geschichte“, „Vergangenheit“, etc.

Jeden Donnerstag erwarten Sie abwechselnd folgende BeitrÀge:

„FAQ15“ 
„Renovierte“ (refurbde) BeitrĂ€ge aus der Rubrik „Rubrik â€žFAQ15“

„Es war einmal“
Spannende Rudolfsheim-FĂŒnfhauser Vorort-Geschichte(n)

Kennen Sie schon unseren Podcast „FĂŒnfzehn Minuten ĂŒber den FĂŒnfzehnten“?

Seit Februar 2019 berichten wir ĂŒber interessante Menschen und Themen aus Rudolfsheim-FĂŒnfhaus.

Hören Sie doch mal rein 😉

#040 imgraetzl.at – UnterstĂŒtzung und Vernetzung FĂŒnfzehn Minuten ĂŒber den FĂŒnfzehnten

  1. #040 imgraetzl.at – UnterstĂŒtzung und Vernetzung
  2. #039 Vergangenheit und Zukunft in Rudolfsheim-FĂŒnfhaus
  3. #038 Darf's ein bisserl Crime sein?

Information – UnterstĂŒtzung – Events

Das Team des Bezirksmuseums Rudolfsheim-FĂŒnfhaus unterstĂŒtzt Menschen dabei, ihr Wissen ĂŒber die Geschichte des 15. Bezirks zu erweitern und sich ĂŒber kulturelle und gesellschaftspolitische Themen zu informieren.

Das Museum nimmt auch seine Aufgabe als Kultur-Drehscheibe des Bezirks wahr und fördert die Begegnung und Vernetzung der BewohnerInnen durch Veranstaltungen und auch durch den Kultur-Podcast „FĂŒnfzehn Minuten ĂŒber den FĂŒnfzehnten“ .

Der Eintritt ist frei. Alle MitarbeiterInnen sind ehrenamtlich tĂ€tig.

Sie möchten regelmĂ€ĂŸig ĂŒber die AktivitĂ€ten des Museums informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bezirksmuseum Rudolfsheim-FĂŒnfhaus
Rosinagasse 4
1150 Wien
Mail: office@bm15.at
Web: www.museum15.at

Öffnungszeiten
Mo: 17.00-19.00
Fr: 15.30-17.30
(an Feiertagen, schulfreien Tagen und im Juli & August geschlossen)

#viellosimmuseum
#WIENfĂŒnfzehn
#dasVeranstaltungsmuseum
#mansiehtsichimmuseum


Werden Sie GastbloggerIn!

Sie kennen sich gut aus im 15. Bezirk? Sie sind auf dem Laufenden ĂŒber Interessantes in Rudolfsheim-FĂŒnfhaus? Sie schreiben gerne? Dann freuen wir uns ĂŒber Ihre Nachricht, in der Sie sich kurz vorstellen und uns einen Textvorschlag schicken. Schon bald kann Ihr Beitrag hier auf dem BM 15-Blog erscheinen!

Gastautorin

11 Kommentare zu „⏰🚂Zeitreise – Von der Kaiserin Elisabeth-Westbahn zur Westbahn-City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s