#FAQ15/064 Wissen Sie, wo die erste Folge der Serie „Kottan“ gedreht wurde?

Was Sie schon immer über Rudolfsheim-Fünfhaus wissen wollten …

Die erste Folge der Kultserie „Kottan ermittelt“ aus dem Jahr 1976 hieß zwar Hartlgasse 16A, wurde aber in Rudolfsheim-Fünfhaus gedreht. Hier erfahren Sie mehr.

Sie interessieren sich für interessante Details aus Vergangenheit & Gegenwart von Rudolfsheim-Fünfhaus, dem 15. Wiener Gemeindebezirk? Dann sind Sie hier richtig beim Blog WIENfünfzehn!

Haben Sie auch eine Frage? Dann schreiben Sie uns unter faq15@bm15.at

FAQ=Frequently Asked Questions (häufig gestellte Fragen)

„Inspektor gibt’s kan!“

Die Fernsehserie Kottan ermittelt ist eine österreichische „Kultserie“ aus den 1970er und frühen 1980er-Jahren, genauer eine satirische Kriminal-Fernsehserie. Gedreht wurde sie zwischen 1976 und 1983. Das Drehbuch stammte von Helmut Zenker (1949-2003), Regie führte Peter Patzak (geb. 1945). Insgesamt entstanden 19 Folgen.

Die Rolle des Adolf Kottan verkörperten insgesamt drei Schauspieler: Peter Vogel (1937-1978) – Folge 1 und 2, Franz Buchrieser (geb. 1937) – Folge 3-5 und Lukas Resetarits (geb. 1947) – Folge 6-19.

Mehr zur Serie finden Sie hier.

Hartlgasse 16A

Die erste Folge erschien am 8. August 1976. Der Titel lautete „Hartlgasse 16A“. Neben Peter Vogel, spielten u.a. Curt Anatol Tichy (1923-2004), Walter Davy (1924-2003), Louise Martini (1931-2013), Heinz Ehrenfreund (1942-1999), Alfred Reiterer (1934-2008) und Chris Lohner (geb. 1943) als Fernsehansagerin mit. Hier finden Sie die gesamte Besetzungsliste.

Die Titelmusik stammte von Georg Danzer „Des kann doch no net alles gwesen sein“.

Des kaun do no ned ollas gwesen sein
Da war do no was, des waß i ganz genau
Z’erst kummst auf die welt
Und dann soll’st wieder geh‘
Grad dann, wannst glaubst
Es fangt erst ollas au
Des kaund do no ned ollas gwesen sein
Na, na des kaun i afoch ned glaubn
Oder sollt‘ i vielleicht
Oder sollt‘ i vielleicht
Zum leb’n vergessn hab’n

Des kann doch no net ollas gwesen sein, Georg Danzer

Obwohl es im 20. Wiener Gemeindebezirk, Brigittenau, „in echt“ eine Hartlgasse gibt, wurden alle Außenszenen, die sich in der Hartlgasse abspielen sollen, in der Grimmgasse 8 gedreht.

Grimmgasse 8, wien.gv.at

Die Grimmgasse verläuft zwischen der Sechshauser Straße und der Mariahilfer Straße und ist nach den Brüdern Jakob Ludwig Grimm ( 1785-1863) und Wilhelm Karl Grimm ( 1786-1859) benannt. Die beiden waren Sprach- und Altertumsforschern, sind aber besonders als Märchendichter bekannt geworden. („Grimms Märchen“). Bis 1894 hieß die Grimmgasse Fischergasse.

Szenenbild aus „Hartlgasse 12A“, Vorne Louise Martini, dahinter Curt A. Tichy (li) und Peter Vogel: Links die Grimmgasse 8, im Hintergrund die Sechshauser Straße
Blick von der Grimmgasse in die Sechshauser Straße, Foto: B. Neichl 2021
Dieses Haus in der Sechshauser Straße ist im oberen Bild zu sehen

Das ursprüngliche Haus wurde inzwischen abgerissen. An seiner Stelle steht ein Gemeindebau. Die Wohnhausanlage hat keinen eigenen Namen.

Gemeindebau Grimmgasse 8, Foto: B: Neichl 2021

Damit genug für heute:
Gehaben Sie sich wohl!
Ihre Brigitte Neichl


Liebe Leserin, lieber Leser!

Ihnen fehlt etwas? Sie haben weiterführende Informationen?
Dann schreiben Sie doch einfach einen Kommentar. Nützliche Inhalte mit Quellenangabe bauen wir – mit Verweis auf Ihren Kommentar – gerne noch in den Text ein. Alternativ können Sie uns auch ein Mail an office@bm15.at schicken!

Oder wie es Anton Ziegler 1828 (*) so schön ausgedrückt hat:

Jede Belehrung und Berichtigung, welche in Beziehung auf größere Vervollkommnung und Gemeinnutzmachung dieser Herausgabe beabsichtigt ist, wird mit dem ausgezeichnetsten Danke empfangen.

(*) Wiens nächste Umgebungen an den Linien, herausgegeben von Anton Ziegler und Carl Graf Vasquez, Wien 1827-1828

Sie möchten die Arbeit des Bezirksmuseums mit einer Spende unterstützen?

€ 10,- spenden
€ 20,- spenden
€ 50,- spenden

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren FreundInnen!

Schau mal, ich hab was Interessantes auf WIENfünfzehn gefunden!

Hier unsere neuesten Blogbeiträge zum Reinschmökern 😉

Jeden Montag finden Sie bei uns abwechselnd folgende Rubriken:

„Bild des Monats“
historische Schmankerln aus unserem Sammlungsbestand

„Bezirks(Museums)News & Oldies“
Neuigkeiten aus Gegenwart & Vergangenheit aus dem 15. Bezirk & dem Bezirksmuseum

„History & Crime“
Historische Kriminalfälle auf dem Gebiet des heutigen 15. Bezirks um 1900.

„Zitat des Monats“
Aussagen berühmter Persönlichkeiten (aus dem 15. Bezirk) u.a. zu den Themen „Zeit“, „Geschichte“, „Vergangenheit“, etc.

Jeden Donnerstag erwarten Sie abwechselnd folgende Beiträge:

„FAQ15“ 
„Renovierte“ (refurbde) Beiträge aus der Rubrik „Rubrik „FAQ15“

„Es war einmal“
Spannende Rudolfsheim-Fünfhauser Vorort-Geschichte(n)

Kennen Sie schon unseren Podcast „Fünfzehn Minuten über den Fünfzehnten“?

Seit Februar 2019 berichten wir über interessante Menschen und Themen aus Rudolfsheim-Fünfhaus.

Hören Sie doch mal rein 😉

#040 imgraetzl.at – Unterstützung und Vernetzung Fünfzehn Minuten über den Fünfzehnten

  1. #040 imgraetzl.at – Unterstützung und Vernetzung
  2. #039 Vergangenheit und Zukunft in Rudolfsheim-Fünfhaus
  3. #038 Darf's ein bisserl Crime sein?

Information – Unterstützung – Events

Das Team des Bezirksmuseums Rudolfsheim-Fünfhaus unterstützt Menschen dabei, ihr Wissen über die Geschichte des 15. Bezirks zu erweitern und sich über kulturelle und gesellschaftspolitische Themen zu informieren.

Das Museum nimmt auch seine Aufgabe als Kultur-Drehscheibe des Bezirks wahr und fördert die Begegnung und Vernetzung der BewohnerInnen durch Veranstaltungen und auch durch den Kultur-Podcast „Fünfzehn Minuten über den Fünfzehnten“ .

Der Eintritt ist frei. Alle MitarbeiterInnen sind ehrenamtlich tätig.

Sie möchten regelmäßig über die Aktivitäten des Museums informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus
Rosinagasse 4
1150 Wien
Mail: office@bm15.at
Web: www.museum15.at

Öffnungszeiten
Mo: 17.00-19.00
Fr: 15.30-17.30
(an Feiertagen, schulfreien Tagen und im Juli & August geschlossen)

#viellosimmuseum
#WIENfünfzehn
#dasVeranstaltungsmuseum
#mansiehtsichimmuseum

2 Kommentare zu „#FAQ15/064 Wissen Sie, wo die erste Folge der Serie „Kottan“ gedreht wurde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s