đŸŽ¶ „Grammy“-Verleihung in Rudolfsheim-FĂŒnfhaus

TeilnehmerInnen an der open mic night im Bezirksmuseum erhalten TrophÀe

Seit 2016 findet im Bezirksmuseum Rudolfsheim-FĂŒnfhaus 2x jĂ€hrlich – jeweils im April und im Oktober – eine “open mic night” statt. 5 junge Talente aus den Bereichen Musik, Kleinkunst & Poesie – mit Bezug zum 15. Bezirk – haben dabei die Gelegenheit, Ihr Können vor Publikum zu beweisen.

Bei der letzten open mic night am 19.4.2019 erhielten die TeilnehmerInnen erstmals eine TrophĂ€e – einen „Grammy“ aus Rudolfsheim-FĂŒnfhaus.

Ein Name fĂŒr die TrophĂ€e ist auch schon gefunden: Ab der nĂ€chsten open mic night am 18.10.2019 wird die Auszeichnung „Roody“ heißen.

Sterne fĂŒr die Stars von morgen: ab Oktober 2019 „Roody“

Das waren die Stars von morgen bei der 6. open mic night im Museum

Nigora

Die professionell ausgebildete SĂ€ngerin, Pianistin und Komponistin stammt aus Usbekistan und lebt seit einigen Jahren in Wien. In ihren Liedern verarbeitet Nigora persönliche Themen, oft philosophisch verwoben. TiefgrĂŒndige Texte, zarte PianoklĂ€nge, interessante Harmonien und rhythmische Raffinesse sind die Zutaten sind ihre Songs, die sich stilistisch irgendwo zwischen britischem Rock, Pop, Jazz, sogar Folk bewegen.

Das beeindruckende Timbre ihrer ausdrucksstarken Stimme verleiht den Songs eine ganz besondere Aura.

Nigora trat auch schon bei der letzten open mic night im Oktober 2018 auf und sie ist die Komponistin des Jingles fĂŒr den Podcast des Museums FĂŒnfzehn Minuten ĂŒber den FĂŒnfzehnten

Nigora

Mario MĂŽrea

Mi98t seinem Synthesizer- / Schlagzeug- / Gitarren-Partner Renek stand er 2018 auf der BĂŒhne des Begegnungsfests der DonaustĂ€dter Kinderfreunde, macht beim vereinsinternen Wettbewerb des Song-Contest-Fanclubs mit und trat beim TRÄSH CONTEST der VHS Wien in der Urania auf.

Mario MĂŽrea

Moreno

Moreno ist 28 Jahre alt, lebt in Wien und macht seit 2013 Rap Musik auf Englisch.

Seine Vorbilder sind u.a. 2Pac, D12, G-Unit, 50cent, King Gordy, Big L, Masta Ace, Smif N Wessun, Sean Strange, Onyx, La Coka Nostra, Outsidaz, Tech N9ne 


Morena erhĂ€lt den Rudolfsheim-FĂŒnfhauser „Grammy“

XĂ©na N.C. Bohemia

XĂ©nas Genre ist der Hip-Hop.

Ihre kĂŒnstlerische TĂ€tigkeit begann sie bereits mit 12 Jahren als sie das Lied von Eminem „Lose Yourself“ gehört hat. Dieser Song sowie alle anderen von diesem KĂŒnstler, haben ihr sehr in der schweren Zeit geholfen, in der sie sich um ihre erkrankte Mutter gekĂŒmmert hatte. XĂ©na schloss die HLTW mit Matura ab und begann als Rezeptionistin zu arbeiten, doch es fehlte immer etwas – Poetry. Sie zeigt uns ihre Poesie im Genre Hip-Hop. „Jetzt ist der Zeitpunkt, den Menschen meine Kunst zu prĂ€sentieren!“

XĂ©na N.C. Bohemian

Wolf Morrison

Wolf Morrison ist SĂ€nger und Kabarettist. Er wurde am 4. Mai 1977 in Melk in Niederösterreich geboren. Nach der Business School und einigen BĂŒrojobs, die er nie wirklich gemocht hat, zog er 2003 nach Wien, um KĂŒnstler zu werden. Er nahm Schauspielunterricht, um seine SchĂŒchternheit zu ĂŒberwinden. Jahre zuvor hatte er Gitarre und Keyboard spielen gelernt.

2005 hatte Morrison seine ersten Auftritte als Comedian mit seinem Programm „Arnold Schwarzeneggers Hirn erobert Amerika“ (welches er bis 2007 spielte) und als Singer / Songwriter mit eigenen Songs.

Auch Wolf Morrison erhÀlt eine TrophÀe von Museumsleiterin Brigitte Neichl

Auf der Facebookseite findet man Live-Videos der Auftritte.

Die TeilnehmerInnen der 6. open mic night am 19.4.2019 (v.l.n.r.: Moreno Mario MĂŽrea, Wolf Morrison, Brigitte Neichl, Nigora, XĂ©na N.C. Bohemina (vorne)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s