GHOSTLETTERS …

>>> BM 15-Tipp <<<

… und alte Ladenbeschriftungen

Vortrag & Präsentation von Tom Koch & Josef Samuel am
Fr, den 30.11.2018, 17.30-19.00

>>>Melden Sie sich gleich an (klick)! <<<


 

Ghostletters Kopie
Typische Ghostletters auf einer Hauswand

Einst war Wien das Zentrum der Schildermalerkunst, noch bis in die 1980er Jahre sorgten handgezeichnete Schriftzüge an jeder Ecke der Stadt für ein individuelles Straßenbild. Heute sind davon meist nur noch deren Abdrücke, sogenannte „Ghostletter“ übrig.

Tom Koch, Grafiker und Autor (Ghostletters Vienna) präsentiert einige der schönsten Wiener Ladenschilder und Beschriftungen längst verganger Tage und begibt sich auf die Suche nach den Spuren dieser handgezeichneten Kunstwerke. Unterstützt wird er dabei von Josef Samuel, dem letzten Schildermaler Wiens und Betreiber von Europas einzigem Schildermalermuseum.

Gemeinsam entführen sie Sie auf eine Zeitreise in jene goldenen Zeiten, als auch kleine HändlerInnen in der Vorstadt mit handgemalten Schildern warben, Schriftzüge sorgfältig konstruiert wurden und die Buchstaben noch Seele hatten.

Fotos: Reinhard Gindel, Josef Samuel

Zu den Vortragenden:

Tom Koch ist Grafiker & Autor.

Tom-Koch

Foto

 

Josef Samuel ist Wiens letzter Schildermaler und Betreiber von Europas einzigem Schildermalermuseum.

Josef Samuel

Foto

>>>Melden Sie sich gleich zum Vortrag an (klick)! <<<


 

Unser weiteres Programm finden Sie hier.

#viellosimmuseum

#dasVeranstaltungsmuseum

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Unsere nächste Veranstaltung

MuseumsTalk – Ich rede mit!
Thema: Arbeitslosigkeit

Impulsvortrag & Diskussion mit Mag. Thomas Reithmayer
Fr, 7.12.2018, 17.30-19.00

Museumstalk5
Fragen Sie, hinterfragen Sie, diskutieren Sie!

Beim MuseumsTalk kommen Themen aus den Bereichen Politik, Kultur & Gesellschaft zur Sprache. Nach einem etwa 30 minütigen Impulsvortrag sind Sie am Zug:

Fragen Sie, hinterfragen Sie, diskutieren Sie!

Wir wissen nicht alles, aber was wir wissen ist: Es ist gut miteinander zu reden!

Thema Arbeitslosigkeit

Vor dem Hintergrund anstehender Reformen der Arbeitslosenversicherung, stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen von Arbeitslosigkeit Betroffene leben und welche Herausforderungen sie meistern müssen.

Dabei geht es nicht nur um finanzielle Ansprüche, sondern um elementare Fragen der Gestaltung des Alltags, in Fällen bei denen die gewohnte Zeitstruktur, das soziale Umfeld und ein Gutteil des Einkommens schlagartig wegfällt.

Im Rahmen des Museumstalks wird in einem einleitenden Impulsvortrag die Situation von Arbeitslosigkeit Betroffener dargestellt, gemeinsam wollen wir daraufhin diskutieren, wie Betroffene in solch herausfordernden Situationen unterstützt werden können und inwieweit die rechtlichen Rahmenbedingungen diesbezüglich hilfreich sind oder auch nicht.

Und wie geht es Ihnen mit den aktuellen Entwicklungen? Was ist Ihre Meinung?

Zum Vortragenden:
Mag. Thomas Reithmayer ist Politikwissenschafter und Erwachsenenbildner aus Rudolfsheim. Er beschäftigt sich vorrangig mit den Themen Arbeitslosigkeit und der gesellschaftlichen Entwicklung außerhalb des Gürtels sowie des Wiener Umlands.

Reithmayer Thomas
Thomas Reithmayer

>>>Melden Sie sich gleich an (klick)! <<<

 


Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus
1150 Wien, Rosinagasse 4

So finden Sie uns!

Jeden Donnerstag erhalten Sie einen speziellen BM 15 – Tipp. Wir informieren Sie über Veranstaltungen & Events, die am darauffolgenden Freitag stattfinden, machen Sie auf Gewinnspiele, Ausstellungseröffnungen oder Deadlines für Bewerbungen für die open mic night, als GastleserIn etc. oder auch auf interessante Veranstaltungen im Bezirk aufmerksam.

Nachlese BM 15 – Tipps & Hinweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s